Datenschutzhinweise / Data Privacy Policy

Diese Datenschutzhinweise gelten ausschließlich für die Website der DB mindbox der Deutsche Bahn AG, angeboten unter http://www.dbmindbox.com und http://www.dbmindbox.de.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie detailliert über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Besuch und der Nutzung unserer Website.

1. Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung?

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die Deutsche Bahn AG (nachfolgend DB AG), Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, datenschutz-cdo@deutschebahn.com.

Die bestellte Datenschutzbeauftragte des DB Konzerns ist:

Frau Chris Newiger, erreichbar unter: konzerndatenschutz@deutschebahn.com.

 2. Welche Daten werden durch uns verarbeitet, zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und aufgrund welcher Rechtsgrundlagen erfolgt dies?

Wenn Sie unsere Website besuchen und benutzen verarbeiten wir bestimmte personenbezogene Daten von Ihnen. Im Folgenden können Sie sich detailliert über die Datenverarbeitung informieren.

a. Serverlogdaten

Wenn Sie unsere Website besuchen, verarbeiten unsere Webserver standardmäßig zu Zwecken der Systemsicherheit und um Ihnen diese Seite zur Verfügung stellen zu können temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners, die Internetseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (sog. Serverlogdaten). Darüber hinausgehende personenbezogene Angaben wie Ihr Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden hierbei nicht erfasst. Zudem erfolgt keine Verknüpfung der Serverlogdaten mit personenbezogenen Daten. Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet: 

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, 
  • Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Nutzung unserer Website, 
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie 
  • zu weiteren administrativen Zwecken. 

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse im Rahmen des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f folgt aus oben aufgelisteten Zwecken. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. 

Die Daten werden streng zweckgebunden verarbeitet und werden von uns nach Wegfall des Zwecks automatisiert gelöscht.

b. Kontaktaufnahme über unser Kontaktformular

Wenn Sie uns über das Kontaktformular auf unserer Website Anfragen zukommen lassen, verarbeiten wir Ihre in dem Formular gemachten Angaben und Ihre dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage. Ihre Daten bewahren wir so lange auf, wie dies für die Erledigung Ihrer Anfrage und zur Bearbeitung etwaiger Anschlussfragen sowie zur Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungsfristen erforderlich ist.

Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund berechtigter Interessen). Unser berechtigtes Interesse folgt daraus, Ihre Anfrage, die Sie an uns gestellt haben, bearbeiten und Ihnen einen optimalen Service bieten zu können.

c. Startup-Bewerbung über unser Bewerbungsformular unter „Current Calls“

Über unser Bewerbungsformular haben Sie die Möglichkeit, sich für eines oder mehrere unserer Startup-Programme zu bewerben. Wir speichern die Angaben, die sie uns übermitteln, in unserer Bewerbungsdatenbank und verarbeiten sie für den Zweck des jeweiligen Bewerbungsverfahrens.

Sie haben zudem die Möglichkeit, am Ende des Formulars Ihre Einwilligung darin zu erteilen, dass die Bewerbung Ihres Startups auch über das jeweilige Bewerbungsverfahren hinaus durch uns verarbeitet werden soll und wir sie bei zukünftigen Bewerbungsverfahren berücksichtigen sollen.

Wir verarbeiten generell diejenigen Angaben, die Sie uns über die Felder des Formulars mitteilen, wie: Themengebiet, Projektname, Anrede, Vorname, Nachname, Kontakt-E-Mail-Adresse, Kontakt-Mobilfunknummer, Kontakt-Adresse, Firmen-Adresse, Firmenhomepage, Gründungsdatum der Firma, Anzahl der Teammitglieder, Angaben über die Gründer wie Name, Alter, Berufserfahrung, Rolle im Unternehmen, Links zu beruflichen Social Media Profilen, einen kurzen Pitch, die Beschreibung des konkreten Problems, welches Sie in Zusammenarbeit mit der DB lösen wollen, der Status Ihrer Lösung, die URL eines Produktvideos, wieviel Venture Capital Sie bislang erhalten haben, Ihre drei größten Wettbewerber, die Angabe, wie Sie von der DB mindbox und ihrem Startup-Programm gehört haben.

Pflichtangaben sind dabei jeweils mit einem Sternchen gekennzeichnet.

Wenn Sie das Formular absenden, erteilen Sie uns Ihre Einwilligung, Ihre Angaben für das Bewerbungsverfahren zu verarbeiten. Ihre Daten bewahren wir so lange auf, wie dies für das Bewerbungsverfahren sowie zur Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungsfristen erforderlich ist.

Wenn Sie das Kreuzchen bei „Ich willige freiwillig und jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerruflich ein, dass meine Angaben auch über das Bewerbungsverfahren für den oben angegebenen Themenbereich hinaus für etwaige zukünftige Bewerbungsverfahren und Kontaktaufnahmen zu ähnlichen Themen gespeichert und verarbeitet werden dürfen. Details siehe Datenschutzhinweise.“ setzen, erteilen Sie uns darüber hinaus auch die (freiwillige und jederzeit widerrufbare) Einwilligung, Sie bei zukünftigen Themen und Programmen kontaktieren zu dürfen.

In diesem Fall bewahren wir Ihre Daten so lange auf, bis Sie die Einwilligung uns gegenüber widerrufen und dies nicht mehr für die Erfüllung gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungspflichten erforderlich ist

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer freiwilligen und jederzeit widerrufbaren Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie gegenüber uns erteilen, indem Sie das Formular absenden.

d. Anmeldung für unseren Newsletter

Sie haben über unsere Website die Möglichkeit, sich für unseren Newsletter anzumelden. Wir verarbeiten in diesem Fall den von Ihnen angegebenen Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen den Newsletter zukommen zu lassen. Die Anmeldung für unseren Newsletter erfolgt im sogenannten Double-Opt-In-Verfahren: Wenn Sie sich über unsere Website für den Newsletter registrieren, senden wir eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse, über den Sie dem Bezug des Newsletters zustimmen können. Erst nach dieser Bestätigung sind Sie für den Newsletter angemeldet. Über den in jedem Newsletter befindlichen Abmeldelink können Sie dem weiteren Bezug des Newsletters und der damit verbundenen Datenverarbeitung jederzeit widersprechen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage Ihrer freiwilligen und jederzeit widerruflichen Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, die Sie gegenüber uns erteilen, indem die die Anmeldung über den Anmeldelink in der E-Mail bestätigen.

e. Links auf Social Media Angebote

Auf unserer Seite verweisen wir auf Angebote sozialer Netzwerke wie LinkedIn, Twitter, Instagram oder Facebook. Hierbei handelt es sich ebenfalls um Links. Durch Anklicken des jeweiligen Links/Bildes öffnet sich in einem neuen Fenster die Seite des jeweiligen sozialen Netzwerkes.

Bitte beachten Sie, dass Sie hierzu unsere Website verlassen und auf die Seiten der jeweiligen Anbieter weitergeleitet werden.

Bitte sehen Sie sich die jeweiligen Datenschutzhinweise des Angebots/Anbieters an, um zu erfahren, welche Daten hierbei jeweils verarbeitet werden.

3. Was sind die Grundsätze der Verarbeitung und wann werden die Daten gelöscht?

Ihre Daten werden strikt nach den Grundsätzen des Art. 5 DSGVO, insbesondere der Erforderlichkeit und der Datenminimierung, verarbeitet.

Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit Artikel 32 DSGVO. So werden etwa Verfahren der Verschlüsselung, Pseudonymisierung und/oder Anonymisierung eingesetzt, um für größtmöglichen Datenschutz zu sorgen. Die Verbindung zu dieser Website ist verschlüsselt, sofern dies von Ihrem Browser unterstützt wird.

 4. Wer sind mögliche Empfänger meiner Daten?

Um Ihnen unsere Produkte und Dienstleistungen aufgrund unserer vertraglichen Verpflichtungen anbieten zu können, setzen wir sogenannte Auftragsverarbeiter ein. So setzen wir beispielsweise Auftragsverarbeiter zur Bereitstellung der technischen Infrastruktur ein.

Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt und vertraglich streng verpflichtet. Die Dienstleister arbeiten nach unserer Weisung, was durch strenge vertragliche Regelungen, durch technische und organisatorische Maßnahmen und durch ergänzende Kontrollen sichergestellt wird.

Es kann auch Fälle geben, in denen wir gesetzlich dazu verpflichtet sind, deutschen und internationalen Behörden Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die Rechtsgrundlage in diesem Fall ist Art. 6 Art. 1 S. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit lokalen und internationalen Verordnungen und Vereinbarungen. 

5. Ihre Rechte im Sinne der DSGVO

Die DB AG verpflichtet sich zu einer fairen und transparenten Abwicklung. Deshalb ist es uns wichtig, dass die betroffenen Personen ihre Betroffenenrechte effektiv ausüben können, soweit die jeweiligen gesetzlichen Anforderungen dieser Rechte erfüllt sind:

a. Recht auf Auskunft: Unter den Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen; 

b. Berichtigung: Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen; 

c. Löschung: Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen („Recht auf Vergessenwerden“), soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist; 

d. Einschränkung der Verarbeitung: Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn entweder

    • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder
    • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen verlangen, dass wir die Nutzung der personenbezogenen Daten einstellen oder
    • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
    • Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

e. Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen; 

f. Recht auf Widerspruch / Widerruf von Einwilligungserklärungen

  1. Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft – vollständig oder teilweise – zu widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt hiervon unberührt. Die Möglichkeit, die Daten auf Basis einer anderen Rechtsgrundlage weiterzuverarbeiten, z.B. zur Vertragsabwicklung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO) bleibt von dem Widerruf unberührt.
  2. Wenn eine Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, dieser Verarbeitung unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO zu widersprechen. Im Fall eines Widerspruchs haben wir jede weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu unterlassen, es sei denn, (i) es liegen zwingende, schutzwürdige Gründe für eine Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder (ii) die Verarbeitung ist zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich.

5. Ausübung Ihrer Rechte

Zur Ausübung Ihrer Rechte haben Sie mehrere Möglichkeiten.

a. Geltendmachung beim Verantwortlichen
Sie können sämtliche Rechte direkt bei uns geltend machen.
Wenden Sie sich dann bitte an:

Deutsche Bahn AG
DB mindbox
Holzmarktstraße 6-9
10179 Berlin
E-Mail: datenschutz-cdo@deutschebahn.com

 

b. Geltendmachung bei der Konzerndatenschutzbeauftragten

Sie können sämtliche Rechte auch bei der Konzerndatenschutzbeauftragten geltend machen. Senden Sie hierzu bitte eine E-Mail mit Ihrem Anliegen an konzerndatenschutz@deutschebahn.com.

Zur Bearbeitung Ihrer Anfragen und zu Identifikationszwecken beachten Sie bitte, dass wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1lit. c DSGVO verarbeiten.

 

6. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gemäß Art. 77 DSGVO einzureichen. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist: 

Berliner Beauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit
Friedrichstr. 219
10969 Berlin
Telefon: +49 (0)30 13889-0, Fax: *49 (0)30 2155050, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de 

 7. Sonstiges

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Website der DB mindbox der DB AG. Durch Änderungen an unserer Website oder durch gesetzliche Änderungen kann es notwendig werden, diese Datenschutzhinweise anzupassen. Die aktuellen Datenschutzhinweise können jederzeit unter https://www.dbmindbox.com/privacy-policy/ abgerufen werden.

Stand: 30.04.2021